top of page

Geölte, lackierte oder naturbelassene Küchenutensilien?

Ein entscheidendes Kriterium bei jedem Kauf von Küchenutensilien ist die Oberflächenbehandlung, denn diese bestimmt am Ende die Optik, die Haptik und ganz wichtig: wie robust und belastbar die Oberfläche ist und wieviel Pflege benötigt wird. Deswegen wollen wir Ihnen heute eine kleine Übersicht mit den wichtigsten Infos und Unterschiede geben und auch die Gesundheitsfrage abklären.


Hier im Bild unsere Küchenutensilien




Umweltfreundlich GEÖLT

Mit Öl wird das Holz imprägniert, das heißt das Öl dringt tief in die Poren ein, verschließt sie aber nicht, sodass das Holz weiter atmen kann. Es schützt das Holz von innen heraus. Ein Lack bildet hingegen eine eigene Schicht auf dem Holz.


Geölte Küchenutensilien sind langlebig, kleine Dellen oder Kratzer verhindert das Weiternutzen nicht. Die Poren aller Holzschichten sind zwar mit Öl imprägniert, sind aber durchlässig für Feuchtigkeit und verhindert nicht die hygroskopische Eigenschaft des Holzes. Aus hygienischen Gründen ist das ein Vorteil, denn den Bakterien wird das Wasser zum Überleben entzogen und sie sterben ab. Ein weiterer Grund, das hygienische Material Holz, in Ihrer Küche zu integrieren.


Wem auch die Optik in der Küche wichtig ist, sollte auf geöltes Holz zugreifen, weil die schöne, natürliche Maserung des Holzes nicht verloren geht. Ganz im Gegenteil: Das Öl bring den Charakter perfekt zum Vorschein, macht die Oberfläche schön glatt und geschmeidig und verleiht einen natürlichen Glanz. Deswegen sind unsere Küchenutensilien aus Akazienholz ein Hingucker.


Auch beim Kochen ist ein geschmacksneutrales Ergebnis zu garantieren. Für die Gesundheit und für die Umwelt ist geöltes Holz die bessere Variante. Lassen Sie sich selbst überzeugen. Hier finden Sie unsere Küchenutensilien aus geöltem Akazienholz.


Klassisch LACKIERT

Was man über Lackiertes Holz wissen sollte:


Der Lack schließt die offenen Poren des Holzes und die Schicht ist komplett dicht, sodass das Holz nicht mehr atmungsaktiv ist. Es ist widerstandsfähig und die Pflege ist unkompliziert, Flecken lassen sich leicht reinigen solange die Lackschicht in Ordnung ist. Wenn Kratzer den Lack beschädigen und abtragen, kann Feuchtigkeit eindringen und die Langlebigkeit verkürzen.


Ein Lack bringt die natürliche Holzfarbe und Maserung nicht zum Vorschein, wie es bei einem geölten Holz der Fall ist. Die Haptik geht somit verloren. Ebenso ist es im Einsatz in der Küche zum Kochen nicht die erste Wahl, weil eine geschmacksneutrale Zubereitung der Speise nicht zu garantieren ist.


Einfach NATURBELASSEN

Das Holz wird ausschließlich mechanischer Belastung ausgesetzt. Es wird vorher nicht mit anderen Stoffen behandelt. Es ist nicht die erste und beste Wahl für den Einsatz in der Küche zum Kochen, weil die Oberfläche rau ist und somit schwieriger in der Reinigung und Pflege ist. Auch bei langfristiger Verwendung ist das Absplittern der Holzfasern zu erwarten. Insgesamt ist naturbelassenes Holz schön anzusehen aber unpraktisch, um aktiv zu Kochen.


--


Hinweis:


Alle Küchenutensilien von KitchenUnique

sind mit Lebensmittelneutralem Öl behandelt.



Commenti


bottom of page